Brockenpilz_Logo
Brockenpilz_Starttext

ANGEBOTE | ARCHIV | DATENBANK | GROßPILZFLORA | NEUFUNDE | REGISTER | IMPRESSUM | KONTAKT

Das Internetportal mit Informationen zur Großpilzflora im Nationalpark Harz und Altkreis Wernigerode/Harz.

Neuigkeiten und aktuelle Informationen? Gibt es hier auf der Startseite. Letzte Aktualisierung am 14.04.2018

14.04.2018 Aktualisierung der Brockenpilz Datenbank
Es wurden taxonomische und nomenklatorische Korrekturen, sowie die Funddatenaktualisierung durchgeführt. Zur Datenbank.

09.04.2018 Inventur Großpilze (Stand April 2018)
Altkreis Wernigerode (ohne Nationalpark) 1.558 Arten. Nationalpark Harz (Sachsen-Anhalt und Niedersachsen) 1.745 Arten.
Gesamtzahl (Altkreis Wernigerode und Nationalpark Harz) 2. 224 Arten. Alle Fundmeldungen im Detail.

05.04.2018 Aktuelle Projekte im Jahr 2018
1. Nationalpark Harz
Fortsetzende Kartierung von Großpilzen auf 3 Untersuchungsflächen der Waldforschungsfläche Bruchberg (Niedersachsen)
Fortsetzende Kartierung von Großpilzen auf 3 Untersuchungsflächen der Waldforschungsfläche Mittelberg (Niedersachsen)
Erstkartierung von Großpilzen im Quellbereich von 3 ausgesuchten Bächen (Sachsen-Anhalt)
2. Waldflächen der NABU-Stiftung in Sorge (Sachsen-Anhalt)
Fortsetzende Kartierung von Großpilzen auf 3 Untersuchungsflächen

05.04.2018 In eigener Sache
Im Rahmen eines Domain-Umzuges wurden die Brockenpilzseiten optimiert. Die Seiten werden ab sofort im Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS = sichere Datenübertragung) ausgeliefert. Zudem ist nunmehr auch eine akzeptable Darstellung auf mobilen Endgeräten gewährleistet. Zur Kontaktaufnahme per eMail wird die Startseite des installierten eMail Programms genutzt.

10.03.2018 Erster Neufund im Nationalpark Harz in diesem Jahr
Der erste Neufund des Jahres 2018 wurde von einem Nationalparkranger gemeldet. Inonotus obliquus (Bolton 1788 : Fr. 1821) Pilát 1942 wurde bisher zweimal im Altkreis Wernigerode, allerdings außerhalb des Nationalparkareals, gefunden. Zudem wurde in einer älteren Fundliste von 1994 Phaeolepiota aurea (Mattuschka 1799 : Fr. 1821) Konrad et Maublanc 1928 für den Nationalpark gemeldet. Diese Art ist bislang nur einmal, außerhalb des Nationalparks, im Altkreis Wernigerode nachgewiesen wurden. Zu den Neufunden.

16.02.2018 Tätigkeitsbericht 2017 des Nationalparks Harz
Bericht mit Angaben zu den geleisteten Arbeiten in den Bereichen Naturschutz, Waldentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Besucherinformation, Bildung und Regionalentwicklung. Zum Tätigkeitsbericht.

Informationen zu Dienstleistungsangeboten? Gibt es hier.

Aleuria_scotica
Amanita_regalis
Helvella_lacunosa
Lichenomphalia_umbellifera
Tremiscus_helvelloides

Seit über 15 Jahren ist das Internetportal mit Informationen zur Großpilzflora im Nationalpark Harz und Altkreis Wernigerode/Harz Online. Im Mittelpunkt des Internetangebotes steht die Brockenpilz-Datenbank. Sie finden dort Fundmeldungen welche in über 30 jähriger pilzfloristischer Tätigkeit von zahlreichen Pilzfreunden mitgeteilt wurden sowie Auswertungen historischer Quellen. Derzeit enthält die Datenbank in über 28.000 Datensätzen Angaben zu mehr als 2.200 Arten. Im Laufe der Zeit entstanden zahlreiche z.T. nicht publizierte Aufsätze und Beiträge. Eine Auswahl dieser Mitteilungen sind im "Archiv" hinterlegt. Unter "Neufunde" werden Ihnen Informationen zu Erstnachweisen des laufenden Jahres angezeigt. Sie suchen Literaturquellen zu bestimmten Gattungen oder Arten? Kein Problem unter "Register" finden Sie fast 4.500 Literaturquellen. Über den Button "Angebote" können Sie das Dienstleistungsangebot: "Evaluation aus mykologischer Sicht" öffnen. Das Angebot beinhaltet Monitoring von Großpilzen einschließlich Langzeitstudien, Bestimmung des Fundmaterials, Anfertigen von Fotobelegen und Exsikkaten sowie die Erfassung der kompletten Funddaten in EXCEL® Dateien. Die ermittelten Daten dienen als Grundlage für kommentierte Listen und Gutachten. Wenn Sie mir eine E-Mail zusenden wollen nutzen Sie bitte den "Kontakt" Button.

Hygrocybe_calyptriformis
Clavaria_fragilis
Cortinarius_acutus
Mitrula_paludosa
Lactarius_picinus

Im Jahr 2010 erschien in der Schriftenreihe aus dem Nationalpark Harz, Band 5, Die Großpilzflora des Nationalparks Harz. Auf 216 Seiten werden über 1.500 Großpilzarten in Form einer kommentierten Liste vorgestellt. Themen der allgemeinen Vorbemerkungen sind u.a. die Historie der pilzkundlichen Forschung im Harz, Lage und Landschaftsgliederung, Geologie und Böden, Klima, Kenntnisstand, Charakterisierung, Definition, Lebensweise und ökologische Bedeutung der Pilze, Pilzschutz, wissenschaftliche Zielstellung sowie ein ausführliches Literatur-und Quellenverzeichnis. Illustriert wird die Publikation durch über 100 Fotos sowie 30 gemalte Pilztafeln des in Bad Harzburg ansässigen Malers, Grafikers und Kunsterziehers Hans Manhart. Lesen Sie hierzu auch die durchweg positiven Rezensionen in europäischen Fachzeitschriften. Der 2. Teil der Großpilzflora des Nationalparks Harz erschien vier Jahre später in der Publikationsschrift "Abhandlungen und Berichte aus dem Museum Heineanum Halberstadt", Band 10 (2014). In der Onlineversion werden auf 89 Seiten fast 200 neue Arten aufgeführt. Bebildert ist diese Arbeit mit Fotos und Aquarellen. In meinem Internetangebot finden Sie unter "Großpilzflora" von beiden Publikationen die Onlineversionen zum Download im PDF-Format.

© 2018 Brockenpilz - Alle Rechte vorbehalten.